Improvisationstheater kommt komplett ohne Drehbuch aus und lebt von den Vorgaben der Zuschauer. Die Schauspieler kennen sowohl den groben Ablauf der Show, als auch die zu spielenden Formate. Den Inhalt eines jeden Spiels bestimmt hingegen das Publikum. Dabei kann es sich unter anderem zwischen verschiedenen Filmgenres, Gefühlen, Berufen, Orten oder auch Musikrichtungen entscheiden, welche die Darsteller innerhalb von fünf Sekunden umsetzen müssen. Dafür zählt das Publikum jedes Mal laut mit dem Einzählritual "5, 4, 3, 2, 1 - Los!" ein. Das und noch viel mehr macht Improtheater zu einem interaktiven Erlebnis.